Unser Lesewettbewerb der Klassen 5 und 6

Wie immer fand unser diesjähriger Lesewettbewerb für die 5. und 6. Klassen in der Aula am 04.12.2012 zwischen 10.00 und 13.15 Uhr statt.

12 Schüler- und Schülerinnen, die sich zuvor schon im Klassenlesewettbewerb als starke Leser durchgesetzt hatten, traten nun erneut gegeneinander an, um den Schulsieger festzulegen. Je zwei Teilnehmer aus den jeweiligen Klassenstufen sowie ein Ersatzleser und mindestens ein Gast aus jeder Klasse wurden als Teilnehmer abgeordnet.

Die Wertungsjury bestand aus einer Lehrer-Kollegin, Dennis Peter als Schülerpraktikant und vier Schülerinnen und Schüler aus den teilnehmenden Klassen, die vorher bei der Juryauslosung am 30.11.2012 gezogen worden waren. Leider waren die Vertreter der Bibliothek und der Lesepaten erkrankt.

Das einführende Lesen übernahm dieses Mal Patrizia aus der Klasse 3a. Sie hatte vorher den Wettbewerb in den Klassen 3 und 4 gewonnen und stellte eine lustige Familiengeschichte über den gemeinsamen Besuch des Eiffelturmes in Paris vor. Sie las ihren Text fließend und außerdem sehr schön betont vor. Damit konnte sie alle Zuhörer nachhaltig beeindrucken.

Wie immer gab der fremde Lesetext den Ausschlag, wer schließlich welche Wertungspunkte erreichte. Für die 5. Klasse stand das Buch "Oma, die Miethaie und ich" von Tanja Lieske zur Verfügung. Die 6. Klasse las aus "Das Geheimnis von Bahnsteig 13" von Eva Ibbotson. Auch die von den Schülern ausgewählten Bücher gaben wieder Lesetipps und Hinweise für manchen Gast oder auch Teilnehmer, welches Buch man sich demnächst auch mal schenken lassen könnte.

Die Atmosphäre war ungezwungen und harmonisch. Alle Gäste bemühten sich aufmerksam zuzuhören. Die beiden ersten Plätze wurden an zwei Mädchen aus den 5. Klassen vergeben.

Joline Hornack aus der Klasse 5c belegte den 2. Rang, Emelie Thomas aus der Klasse 5b wurde unsere Schulsiegerin.

Julia Häbermann aus der Klasse 6a wurde der 3. Platz zuerkannt. Trotzdem vertritt sie unsere Schule beim weiterführenden Entscheid, an dem nur die 6. Klassen teilnehmen.

Es war wieder eine sehr gelungene Veranstaltung, bei der wir uns aber insgesamt noch mehr Gäste gewünscht hätten. Sicher gelingt es uns im kommenden Jahr noch mehr Schülern die Teilnahme zu ermöglichen.
C. Zerowsky


zurück