Schulinterner Vorlesewettbewerb der Klassen 5 und 6

Am Mittwoch, dem 9. Dezember 2015, war es wieder soweit: Die 12 besten Vorleser und Vorleserinnen der 5. und 6. Klassen traten in unserem schulinternen Vorlesewettbewerb gegeneinander an, um "Geschichten zum Leben zu erwecken":

Und was das für Geschichten waren: Von lustig ("Wie man seine voll peinlichen Eltern erträgt") über gruselig ("Gespensterjäger") bis dramatisch ("Ostwind") war alles dabei - und wurde von unseren Vorlesern toll betont vorgetragen.

Nach den sogenannten Wahltexten stellten die Schüler unter Beweis, dass sie auch aus für sie unbekannten Büchern souverän vorlesen können: Die Fünftklässler lasen erstaunlich sicher und flüssig aus "Päpste pupsen nicht" (Alexander Smoltczyk) und auch die Sechstklässler bewiesen ihre guten Lesefähigkeiten bei dem nicht ganz leicht zu lesenden Buch "Herr der Diebe" (Cornelia Funke).

Am Ende musste die Jury sich der schwierigen Aufgabe stellen, einen Sieger zu ermitteln. In der dafür vorgesehenen Pause wurde eifrig verglichen und diskutiert. Und obwohl alle Schüler und Schülerinnen gezeigt haben, dass sie tolle (Vor-) Leser sind, konnte es wie immer nur einen Gewinner gebenů

Sieger unseres Vorlesewettbewerbs wurde in diesem Schuljahr Janosh Ziegler aus der Klasse 6a! Platz 2 und 3 gingen an Niklas Grabow und Pepe Paetsch aus der Klasse 6b!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an die Jury und alle Deutschlehrer der 5. und 6. Klassen sowie an Frau Schilkowski und Frau Zerowski als Organisatorinnen dieser gelungenen Veranstaltung!
D.Wenzke


zurück