Fußball - Regionalfinale 2013 in Luckenwalde

Am 18.09. 2013 fand an einem total verregneten Tag das Fußball-Regionalfinale in Luckenwalde statt.
In Abwesenheit von Niclas Hafsi (6a) (Schlüsselbeinbruch), der an unserem Kreisfinalsieg im August noch einen großen Anteil hatte, ging es schon um 7:30 Uhr Richtung Luckenwalde - für einige Schüler viel zu früh, so dass sie noch etwas Schlaf im luxuriösen Doppeldecker-Bus nachholten.
Vor Turnierbeginn war allen Schülern klar, dass es heute nur gute Gegner und keine einfachen Fußballspiele geben würde - es trafen sich schließlich die jeweiligen Kreisfinalsieger des Landkreises Teltow-Fläming und wir waren einer davon. Im ersten Spiel ging es dann auch gleich gegen den letztjährigen Regionalfinalsieger "GS Großziethen". Nach überstandener Anfangsoffensive des Gegners, brachte uns ausgerechnet ein Fehlpass vor dem eigenen Strafraum auf die Verliererstraße - ein ärgerliches Geschenk bedeutete also das 0:1. Trotz einiger kleinerer Torchancen und einem Pfostenschuss von uns, blieb es bis zum Schluss bei diesem Ergebnis. "Verloren gegen einen starken Gegner, aber keineswegs blamiert!", war die Erkenntnis. Da die GS Rangsdorf gegen denselben Gegner 1:5 verlor, konnte uns ein Unentschieden gegen die GS Rangsdorf bereits das Halbfinale bescheren. Diese gefährliche Ausgangslage wäre uns beinahe zum Verhängnis gewordenů Während wir vor 4 Wochen im Kreisfinale noch die klar bessere Mannschaft waren, begegneten wir uns diesmal auf Augenhöhe. Die GS Rangsdorf ging verdient in Führung und war dem 2:0 zeitweilig näher als wir dem so wichtigen Ausgleich. Trotz großen Bemühens, kam es einem zeitweilig so vor, als hätten unsere Spieler "Beine, schwer wie Blei !" Mit viel Mühe schafften wir durch Eric Zachow (6a) auf Vorarbeit von Jannik Geisler (6b) den Ausgleich und zitterten uns über die Zeit. Dieses Unentschieden bedeutete das Halbfinale gegen den Gruppenersten der anderen Gruppe: die GS Zeesen.
Obwohl wir uns in diesem Spiel deutlich steigerten und nahezu gleichwertig waren, verloren wir unglücklich 1:3. Die Führung der "Zeesener" konnte Fabian Gans (5b) mit einem sehenswerten Schuss noch ausgleichen. Beim 1:2 glich unsere Abwehr für einen Moment einem "Schweizer Käse"!! Als wir mit guten Kombinationen drauf und dran waren das 2:2 zu erzielen, bedeutete ein erneutes Geschenk für den Gegner das vorläufige AUS - und den Traum vom Landesfinale in Cottbus mussten wir somit leider auch begraben.
Von mir gab es dennoch für diesen mutigen Auftritt gegen diese spielstarke Mannschaft (und zugleich den späteren Gewinner!) viel Lob.
Im Spiel um Platz 3 gerieten wir gegen die GS Trebbin mit dem 0:1 erneut in Rückstand, fanden durch den Ausgleich von Sven Scholz (6b) sehr gut in die Partie zurück und mussten am Ende ins ungeliebte 9-m-Schießen. Nun ja, es sollte wohl nicht sein. Nachdem Eric Zachow (6a) und Sven Scholz (6b) ihre 9-m- Schüsse sicher verwandelten, scheiterte Miguel Schreiber (5a) ganz knapp am guten Trebbiner Torwart.
Uns blieb ein respektabler 4. Platz in einem Regionalfinale, die Erkenntnis, dass andere Schulen Brandenburgs auch sehr gut Fußballspielen können und wir den besten Torwart des Turniers hatten: René Blume erhielt die Auszeichnung "Bester Torwart" und den dazugehörigen Pokal völlig verdient.

Obwohl es während des gesamten Turniers regnete, war die Stimmung vor, während und nach dem Turnier einfach super.
Hr. Leuenberg




zurück